Musikalische Interpretation im 19. und 20. Jahrhundert

Veranstaltungsreihe 2022/23

Die Interpretation von Musik hat sich in den vergangenen 200 Jahren im Großen wie im Kleinen pausenlos verändert, bisweilen geradezu fundamental. Als Ganzes bekommt man die zahlreichen Wendungen nicht ohne weiteres zu fassen – die konzentrierte Betrachtung einzelner Dimensionen der musikalischen Interpretation verspricht hingegen, entscheidende Perspektiven und Praktiken offenzulegen. Mit ihrem Ansatz fügt sich die neue Veranstaltungsreihe in eins der großen Forschungs- und Publikationsprojekte des SIM ein: die Geschichte der musikalischen Interpretation im 19. und 20. Jahrhundert, deren dritter Band 2022 erscheinen wird und sich ganz der Zerlegung des Komplexes Interpretation in seine miteinander verflochtenen Bestandteile widmet.

Kurze Einführungen ins jeweilige Thema, anschauliche Demonstrationen live oder in einem anderen Medium sowie Gespräche mit Wissenschaftler:innen, Künstler:innen und dem Publikum sollen sich in je verschiedener Weise ergänzen.

Verantwortlich und immer dabei: Heinz von Loesch und Jo Wilhelm Siebert

September 2022 bis Mai 2023
einmal im Monat
jeweils donnerstags 19 Uhr

Programm

15. September 2022
Stimme und Gesang
Thomas Seedorf, Marine Madeline

6. Oktober 2022
Die ›tausend Nuancen‹:
Artikulation, Dynamik und Agogik
Hardy Rittner

17. November 2022
Retuschen
Julian Caskel, Peter Gülke,
Hans-Joachim Hinrichsen

12. Januar 2023
Tempo
Marten Noorduin

2. Februar 2023
Instrumente
Klaus Aringer, Christian Breternitz

16. März 2023
Ausdrucksmittel der Streicher im Wandel: Portamento und Vibrato
Johannes Gebauer, Sebastian Bausch

11. Mai 2023
Von der Klavierrolle zur Audiobearbeitung durch künstliche Intelligenz. Sekundäre Interpretation im Aufnahmeprozess
Hans-Joachim Maempel, Karin Martensen, Stefan Weinzierl

Kontakt

Prof. Dr. Heinz von Loesch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 30 254 81 130

E-Mail

Dr. Jo Wilhelm Siebert

Sachbearbeitung im Bereich Musiktheorie und Musikgeschichte

+49 30 254 81 131

E-Mail

September 2022 bis Mai 2023
einmal im Monat
jeweils donnerstags 19 Uhr

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.