Benutzung

Die Bibliothek des Staatlichen Instituts für Musikforschung ist eine wissenschaftliche Fachbibliothek, die in erster Linie die Wissenschaftler des Instituts bei ihrer Arbeit unterstützt. Sie steht aber auch externen Benutzern offen.

Lesesaal der Bibliothek des SIMPK. Foto: Anne-Katrin Breitenborn

Alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und einen polizeilich gemeldeten Wohnsitz in Berlin haben, können sich nach Vorlage gültiger Personaldokumente und Entrichtung einer Benutzungsgebühr von 15,– Euro einen Jahresausweis zur Ausleihe außer Haus ausstellen lassen. Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, können sich nach Vorlage gültiger Personaldokumente und Entrichtung einer Benutzungsgebühr von 5,– Euro einen Jahresausweis zur Benutzung der Bestände im Lesesaal des Staatlichen Instituts für Musikforschung ausstellen lassen. Bei Vorlage eines Jahresausweises einer anderen Bibliothek der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wird der Ausweis für die Bibliothek des Staatlichen Instituts für Musikforschung kostenlos ausgestellt. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, daß die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz seit dem 1. Oktober 2019 die Gebühren für ihre Bibliotheksausweise ausgesetzt hat.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes und der gegenseitigen Rücksichtnahme wird weiterhin das Tragen einer Maske (FFP2- oder OP-Maske) empfohlen. Besucher*innen mit akuten Atemwegserkrankungen werden gebeten, ihren Bibliotheksbesuch zu verschieben.

Die Bibliothek des Staatlichen Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz gehört als Teil des Bibliotheksverbunds der Stiftung Preußischer Kulturbesitz dem Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV) an; unser Online-Katalog ist noch nicht ganz vollständig: ein Teil unserer Notenbestände ist nur im Zettelkatalog nachgewiesen. Wir arbeiten kontinuierlich an der elektronischen Erfassung.

Für den vollständigen Nachweis älterer Titel steht Ihnen weiterhin der Kartenkatalog (Alphabetischer Katalog, Systematischer Katalog, Schlagwortkatalog sowie Schlagwortkatalog der Aufsätze) in unserer Bibliothek zur Verfügung.

Unsere Handschriften- und Nachlaßbestände sind im Portal Kalliope nachgewiesen. Bitte beachten Sie, daß die Benutzung von Handschriften, Nachlässen und Sammlungen nur nach rechtzeitiger vorheriger Anmeldung und Terminabstimmung mit dem Leiter der Bibliothek möglich ist.

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.