Ligeti Raum Interpretation - Symposium 2. Teil

Veranstaltungsdatum: 15.02.2023
Ort der Veranstaltung: Curt-Sachs-Saal

Anlässlich des 100. Geburtstags des Komponisten. Teil 2: INTERPRETATION. Beginn: 12 Uhr

György Ligeti, Violinkonzert (1990–92), Skizzen 2. Satz

Im Mai 2023 wäre der Komponist György Ligeti 100 Jahre alt geworden. In unmittelbarer zeitlicher und räumlicher Nähe zu Konzerten mit Werken Ligetis in der Berliner Philharmonie widmet sich ein Symposium des Staatlichen Instituts für Musikforschung (SIM) zwei Themen, die für Ligetis Schaffen von großer Bedeutung sind: "Raum" und "Interpretation".

Die Musikwissenschaft hat sich bei Ligeti bisher vor allem mit dem Raum als imaginärem Klangraum beschäf­tigt sowie mit Interpretation – mit Spielvorgängen – als "Material" der Komposition. Mit den performativen Dimensionen von Raum und Interpretation hat sie sich kaum oder gar nicht auseinandergesetzt. Dem möchte das aktuelle Symposium Abhilfe schaffen.

Interpretation
Wer waren Ligetis Inter­pret:innen, wie war sein Verhältnis zu ihnen? Hatte er eine spezifische Aufführungsästhetik, nicht zuletzt im Hinblick auf das stets prekäre Verhältnis von Textgenauigkeit und Expressivität? Was lässt sich über die umfangreiche, inzwischen auf viele Jahrzehnte zurückblickende Interpretationsgeschichte seiner Werke sagen?

Zum Programm

Eintritt frei

Das Projekt "Ligeti Raum Interpretation" wird gefördert von der ernst von siemens musikstiftung.

Verantwortlich: Simone Hohmaier und Heinz von Loesch

Weiterführende Links

zur Übersicht

Cookie-Hinweis

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.