SIM Science: Unheimliche (Musik-)Automaten. E.T.A. Hoffmann und das Verhältnis von Mensch und Maschine

Veranstaltungsdatum: 12.05.2022
Ort der Veranstaltung: Musikinstrumenten-Museum

Vortrag mit Benjamin Schlodder. Beginn: 19 Uhr

Der Romantiker E.T.A. Hoffmann war wie viele seiner Zeitgenossen fasziniert von Musikautomaten. In seiner Erzählung Die Automate (1819) beschäftigt ihn u. a. die Frage, ob automatische Musikinstrumente in der Lage wären, menschliche Musiker zu ersetzen. Auch die berühmte unheimliche Erzählung Der Sandmann (1816) thematisiert mit der Puppe Olimpia das Verhältnis von Mensch und Maschine. Hoffmanns Fragen sind aktueller denn je: Heute beschäftigen uns künstliche Intelligenz, Roboter und Cyborgs.

Benjamin Schlodder studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Politikwissenschaft an der Freie Universität zu Berlin, wo er auch zu den späten Texten Adalbert Stifters promovierte. Derzeit ist er Kurator der Ausstellung Unheimlich Fantastisch – E.T.A. Hoffmann 2022 an der Staatsbibliothek zu Berlin.

Eintritt frei.


Weitere Informationen

Sonderausstellung „Zeitgenosse Hoffmann? – E. T. A. Hoffmann und die Musik“

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.