Instagram-Live-Tour: Wie "echt" ist das Beethoven-Streichquartett?

Veranstaltungsdatum: 21.03.2022
Ort der Veranstaltung: www.instagram.com/musikinstrumentenmuseum_berlin

Thea-Olivia Beger, Benedikt Brilmayer und Barnes Ziegler zu Problemen der Restaurierung, Dokumentation und Provenienzforschung bei Musikinstrumenten. Beginn 19 Uhr.

3D-Scan der Violine des "Beethoven-Streichquartetts"

Lange glaubte man, dass alle vier Instrumente des Beethoven-Streichquartetts zu einem Geschenk gehören, das der Fürst und Mäzen Lichnowsky an Beethoven machte. Heute wissen wir, dass dies nur für zwei der Instrumente zutrifft, auch wenn alle im Besitz des Komponisten waren. Die Instrumente gehören dem Musikinstrumenten-Museum, sind aber bereit seit 130 Jahren als Dauerleihgabe im Beethoven-Haus in Bonn zu sehen. Anlässlich eines Konzerts sind die Instrumente für einige Wochen nach Berlin zurückgekehrt. Eine Ausstellung im MiM begleitet ihre Dokumentation und Erforschung. Wie haben die Objekte ursprünglich ausgesehen? Wie haben sie sich verändert? Wie können sie am besten für zukünftige Generationen erhalten werden? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich die Wissenschaftler*innen Thea-Olivia Beger und Benedikt Brilmayer und der Restaurator Barnes Ziegler auf ihrer Instagram-Live-Tour.

Beginn: 19 Uhr

www.instagram.com/musikinstrumentenmuseum_berlin

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.