Call for Presentations: Musik- und Musik(wissenschafts)vermittlung

News vom 30.03.2022

Jahrestagung 2022 der Gesellschaft für Musikforschung: Markt der Ideen und Projekte aus der Musik- und Musikwissenschaftsvermittlung am 30.09.22 in der Humboldt-Universität.

Besucher im Museum bei der Betrachtung eines Cembalos.

Am Freitag, 30.9.2022, findet von 14 bis 16.30 Uhr in der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der Jahrestagung 2022 der Gesellschaft für Musikforschung ein Markt der Ideen und Projekte aus der Musik- und Musikwissenschaftsvermittlung statt.

Die Vermittlung von musikalischen und musikwissenschaftlichen Inhalten findet in vielfältigen Formen statt, nicht nur in Konzerteinführungen und Education-Projekten, sondern z.B. auch bei Schülerlaboren der Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften oder des Projekts „Jugend forscht: Musik!“ des Landesmusikrats Berlin und in vielen anderen kreativen und innovativen Formaten. Dabei wird oft auf Kontakte ins Musikleben zurückgegriffen, seltener aber auf die Expertise des Fachs Musikwissenschaft. Auch von politischer Seite wird Wissenschaftskommunikation zunehmend eingefordert. Die Gesellschaft für Musikforschung (GfM) trägt dem Rechnung und widmet einen ganzen Tag ihrer Jahrestagung vom 28.9. bis 1.10.2022 dem Thema „Perspektiven der Musik(wissenschafts)vermittlung“.

Außer zu den üblichen Formen akademischen Gedankenaustauschs lädt die GfM erstmals zu einem Markt der Ideen und Projekte aus der Musik- und Musikwissenschaftsvermittlung am Freitag, 30.9.2022, von 14.00 bis 16.30 Uhr, in der Humboldt-Universität zu Berlin ein. Der Markt soll Raum für die Präsentation neuartiger Formate und innovativer Ansätze bieten sowie zur Vorstellung von Best-Practice-Modellen aus Musik und Musikwissenschaft mit dem Ziel, Wissenstransfer und kreativen Austausch zu fördern.

Bewerbungen mit einer Projektskizze (1500 Zeichen) bitte bis zum 31.5.2022 an die Adressegfmkonf2022@hu-berlin.de.

Die Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung 2022 findet in Zusammenarbeit der GfM mit der Universität der Künst Berlin, der Universität Potsdam, der Technischen und der Freien Universität Berlin, der Staatsbibliothek zu Berlin, dem Staatlichen Insitut für Musikforschung und dem Humboldt Forum statt.


Weitere Informationen

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.