Electronic Musical Instruments in Collection Context

Buch

ISBN: 978-3-7957-2444-3
Preis: 48,00 €

Für eine Instrumentensammlung stellen elektronische Musikinstrumente aufgrund ihrer radikalen Materialität völlig neue Herausforderungen dar. Katalogisierung und Konservierung sind neu zu denken, um dieser Gruppe musikalischer Klanggestalter gerecht zu werden. Der Band beleuchtet exemplarisch einige, für Sammlungen besonders wichtige Aspekte. The advent of electronics opened up new potentials for concepts concerning musical instruments, changing long-established perspectives and revolutionizing some cantuies-old traditions. This volue takes up current research topics and addresses perspectives and challenges of collection related tasks concerning this group of musical instruments.

Seit  Beginn des 20. Jahrhunderts eröffnen der Musik- und Kunstwelt elektronische Musikinstrumente völlig neue Welten. An eine Instrumentensammlung, deren Auftrag die Bewahrung und Erforschung von Kulturgut ist, stellen diese Objekte aufgrund ihrer radikalen Materialität ebenfalls völlig neue Anforderungen. Kunststoffe und elektrotechnische Bauteile, gefertigt in industriellen Kontexten, erweisen sich einerseits als vergleichsweise kurzlebig. Andererseits sind sie extrem schwer nachzuliefern oder auch zu substituieren. Instrumentenkundler und Restauratoren sehen sich vor die Aufgabe gestellt, Grundbegriffe wie Instrumentalität oder altbewährte Strategien der Kategorisierung neu zu denken und zu verknüpfen, um dieser Gruppe musikalischer Klanggestalter in ihrer vielfältigen Wirkungsweise gerecht zu werden.

Die für eine Sammlung besonders bedeutungsvollen Aspekte im Umgang mit elektronischen Instrumenten werden in diesem Band der Reihe Klang und Begriff des Staatlichen Instituts für Musikforschung exemplarisch erörtert und diskutiert. Der Band basiert auf einer Tagung, die im Mai 2019 im Musikinstrumenten-Museum stattgefunden hat. Die Diskussionen im Kontext der Vorträge sind ediert und der Publikation beigefügt.

The advent of electronics opened up new potentials for concepts concerning musical instruments, changing long-established perspectives and revolutionizing some centuries-old traditions. Over the last decades, those instruments gained in importance in science and turned into sought-after objects of museum collections. This volume takes up current research topics and deals with the following questions: What musical and creative capabilities were opened up and in which new ways were these made accessible to artists? How did composers and musicians react to newly emerging questions of instrumentality and virtuosity? Next to those aspects, this volume especially addresses perspectives and challenges of collection related tasks concerning this group of musical instruments. New and rather ephemeral materials of industrially shaped ways of production demand customised prerequisites for long-term preservation as well as presentation in exhibitions.

Herausgegeben von Benedikt Brilmayer im Auftrag des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Mainz (u.a.): Schott Music 2022, 200 Seiten, Broschur
48 Euro, ISBN 978-3-7957-2444-3
Sprache: Englisch

Edited by Benedikt Brilmayer on behalf of Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
Mainz (a.o.): Schott Music 2022, 200 pages, softcover
Language: English

Weiterführende Links

zur Übersicht

Kontakt

Shop

E-Mail

Die angegebenen Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten. Die Versandkostenpauschale beläuft sich innerhalb Deutschlands auf 5,00 €, für den Versand ins Ausland auf 15,00 €.

Cookie-Hinweis

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.