"Alte Musik live" startet ins Neue Jahr

News vom 04.01.2022

Die Konzertreihe "Alte Musik live" startet ins Neue Jahr mit einem Konzert des Countertenors Philipp Mathmann und des Ensemble I Porporini am 9. Januar im Musikinstrumenten-Museum.

Frontansicht des Cembalos von Benoist Stehlin. Foto: Anne-Katrin Breitenborn

Die Konzertreihe "Alte Musik live" startet ins Neue Jahr mit einem Konzert des Countertenors Philipp Mathmann und dem Ensemble I Porporini am 9. Januar im Musikinstrumenten-Museum. Erklingen wird Musik von Antonio Caldara und Georg Friedrich Händel. Beginn ist 11 Uhr. Karten gibt es unter Tel. 030.25481178.

Fortgesetzt wird die Reihe dann am 27. Februar mit einem französischen Cembalo-Special: Javier Núñez Rivera, Cembalo, spielt Werke von François Couperin, Jean-Philippe Rameau und Jacques Duphly. Es erklingt ein Instrument aus der Werkstatt des französischen Instrumentenbauers Benoist Stehlin, Paris 1767, das seit 1998 zum Bestand des Musikinstrumenten-Museums gehört.

Am 27. März ist dann das Schuppanzigh-Quartett mit Werken von Rierre Rode, Ludwig van Beethoven und Ferdinand Ries zu Gast. Das Quartett spielt auf Originalinstrumenten aus dem Besitz Beethovens, die eine Dauerleihgabe des Musikinstrumenten-Museums an das Beethoven-Haus Bonn sind.


Weitere Informationen

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.